Ein extravaganter Rausch

Ausstellungsprogramm
01.05.2021 — 08.08.2021

 

Unser Ausstellungsmotto für diesen Frühling und Sommer heißt: Ein extravaganter Rausch. Drei exquisite Ausstellungen zur Kunst des ausgehenden 19. Jahr­hunderts bieten Schlaglichter auf eine ungemein aufregende und sinnliche Zeit. Tauchen Sie ein in eine Welt voller Sinnlichkeit und Schönheit und entdecken Sie, welche kreativen Potentiale ein friedlicher kultureller Austausch zwischen Ost und West freisetzen kann!


In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts musste die Ver­gnügungs­sucht des Bür­ger­tums in den großen Städten Japans durch spezielle Anti-Luxus­gesetze ein­geschränkt werden. Ein Ausdruck für diese Lebens­welt sind die aufwendig her­ge­stell­ten Farb­holz­schnit­te, die der Be­wer­bung verschie­dener Unter­hal­tungs­bran­chen dien­ten. Mehr als hundert Jahre später „gras­sier­te“ in Europa, vor allem in Paris, eine déca­dence, ein hoch arti­fiziel­ler „Verfall“ aller Lebens­be­rei­che, der den Ver­hält­nis­sen in Japan durch­aus ähnelte. Und wieder sind es hoch­wertige Gra­fi­ken, die die Ver­gnügungs­sucht der bür­ger­li­chen Ge­sell­schaft als Werbe­drucke be­glei­teten, bzw. kunst­hand­werk­liche Objekte, die den Alltag sub­limie­ren sollten.


Die drei Ausstellungen lassen Sie mittels herausragender Objekte in jene dekadenten Welten in Japan und Europa reisen und laden Sie ein, in einen extravaganten Rausch einzutauchen und in Vergangenem so manche Parallele zu unserer Gegenwart zu entdecken:

Wir freuen uns auf Sie!

Alle wichtigen Informationen zu Ihrem Besuch finden Sie hier:

Hinweise zu Ihrem Museumsbesuch

Bevor Sie den virtuellen Rundgang nutzen können, ist ein Nach­laden der ex­ter­nen In­hal­te not­wen­dig.

Mit Klick auf diesen Button geben Sie Ihre Zustimmung, dass Daten an www.highend360.de übermittelt und eventuell Cookies nachgeladen werden. Anbieter des Dienstes ist die Cura 3D GmbH & Co. KG – Datenschutzhinweise des Anbieters.

Die Inhalte liegen nicht in unserer technischen Verantwortung.

Teil 1: Begrüßung
 

Bevor Sie sich das Video an­schauen können, ist ein Nach­laden der ex­ter­nen In­hal­te not­wen­dig.

Mit Klick auf die­sen But­ton ge­ben Sie Ihre Zu­stim­mung, dass Da­ten an www.youtube.com über­mit­telt und even­tuell Cookies nach­ge­la­den wer­den. Die In­hal­te lie­gen nicht in un­se­rer tech­ni­schen Ver­ant­wortung.

Teil 2: La Bohème
 

Bevor Sie sich das Video an­schauen können, ist ein Nach­laden der ex­ter­nen In­hal­te not­wen­dig.

Mit Klick auf die­sen But­ton ge­ben Sie Ihre Zu­stim­mung, dass Da­ten an www.youtube.com über­mit­telt und even­tuell Cookies nach­ge­la­den wer­den. Die In­hal­te lie­gen nicht in un­se­rer tech­ni­schen Ver­ant­wortung.

Teil 3: Mimen, Blumen, schöne Frauen
 

Bevor Sie sich das Video an­schauen können, ist ein Nach­laden der ex­ter­nen In­hal­te not­wen­dig.

Mit Klick auf die­sen But­ton ge­ben Sie Ihre Zu­stim­mung, dass Da­ten an www.youtube.com über­mit­telt und even­tuell Cookies nach­ge­la­den wer­den. Die In­hal­te lie­gen nicht in un­se­rer tech­ni­schen Ver­ant­wortung.

Teil 4: Schönheit und Funktion
 

Bevor Sie sich das Video an­schauen können, ist ein Nach­laden der ex­ter­nen In­hal­te not­wen­dig.

Mit Klick auf die­sen But­ton ge­ben Sie Ihre Zu­stim­mung, dass Da­ten an www.youtube.com über­mit­telt und even­tuell Cookies nach­ge­la­den wer­den. Die In­hal­te lie­gen nicht in un­se­rer tech­ni­schen Ver­ant­wortung.

Teil 5: Abschied und Willkommen
 

Bevor Sie sich das Video an­schauen können, ist ein Nach­laden der ex­ter­nen In­hal­te not­wen­dig.

Mit Klick auf die­sen But­ton ge­ben Sie Ihre Zu­stim­mung, dass Da­ten an www.youtube.com über­mit­telt und even­tuell Cookies nach­ge­la­den wer­den. Die In­hal­te lie­gen nicht in un­se­rer tech­ni­schen Ver­ant­wortung.

Impressum

Filmproduktion: Matthias Heuermann, Simon Höhne

Wir danken den Musikern der Staatskapelle Halle:
Michael Wendeberg, Klavier | Ying Zhang, Violine | Theodor Toschev, Violine | Matthias Gallien, Viola | Hans-Jörg Pohl, Violoncello

© Kulturstiftung Sachsen-Anhalt 2021

Zur Einstimmung, Vertiefung oder als Nachklang zu Ihrem Museumsbesuch – die Hörführung zu allen drei Ausstellungen finden Sie hier:

Audioguide „Ein extravaganter Rausch“

LA BOHÈME

Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre


Kuratorin: Anke Dornbach
 

Mit Unterstützung von

In Zusammenarbeit mit

MIMEN, BLUMEN, SCHÖNE FRAUEN

Japanische Farbholzschnitte aus der Sammlung Grafik

Kuratorin: Susanna Köller
Wissenschaftliche Begleitung: Roland Steffan

Mit Unterstützung von

 

SCHÖNHEIT UND FUNKTION

Preziosen der Art Nouveau aus der Sammlung Kunsthandwerk & Design

Kuratoren: Ulf Dräger, Sophie Mannich