Ihre Fragen & Unsere Antworten

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zu häufig gestellten Service-Fragen unserer Besucher – in Schlagworten alphabetisch geordnet.

 

Audioguide-Geräte werden aus aktuellen hygienischen Gründen nicht ausgegeben. Mithilfe unseres kostenfreien WiFis können Sie die Audioführungen jedoch über Ihr Handy und Ihre Kopfhörer vor Ort im Museum hören. Die Audioguides zu den unterschiedlichen Ausstellungsbereichen stellen wir Ihnen auf unserer Website zur Verfügung:

Audioguides

Mittels Fahrstuhl und Treppenlift sind derzeit die meisten Ausstellungsräume sowie die Garderoben- und Toilettenbereiche für Personen mit körperlichen Einschränkungen barrierefrei zu erreichen. Davon ausgenommen sind das Erdgeschoss des Talamtes sowie die Gotischen Gewölbe. Diese Bereiche waren seit fast drei Jahren durch Bauarbeiten für den allgemeinen Besucherverkehr gesperrt. Teil der Baumaßnahme war u. a. der Einbau eines Aufzugs in die historischen Mauern, um eine vollständige barrierefreie Erschließung aller Ausstellungsbereiche zu gewährleisten. Der Personenaufzug wird im Sommer 2020 fertiggestellt.

An der Museumskasse steht ein Rollstuhl zur Ausleihe zur Verfügung.

Museumspädagogische barrierefreie Angebote

Kontakt

Sigrid Reiche
T: +49 345 21259-48
F: +49 345 20299-90
sigrid.reiche@kulturstiftung-st.de

Dank einer großzügigen Förderung durch die Glücksspirale ist es der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt möglich, die Alte Münze im 1. Untergeschoss des Südflügels der Moritzburg als künftigen Dauerausstellungsbereich des Landesmünzkabinetts baulich fertigzustellen. Teil der Baumaßnahme ist u. a. der Einbau eines Aufzugs mit 7 Stationen in die historischen Mauern, um künftig eine barrierefreie Erschließung aller Ausstellungsbereiche zu gewährleisten. Der Aufzug wird nach Fertigstellung der Maßnahme allen Besucherinnen und Besuchern ermöglichen, auch die Exponate im Untergeschoss des Talamtes und im Gotischen Gewölbe uneingeschränkt zu besichtigen. Somit werden auch unsere Sammlungspräsentationen zum Mittelalter, zur frühen Neuzeit und das künftig entstehende Landesmünzkabinett barrierefrei zugänglich sein.

Die Bauarbeiten sind seit April 2020 nahezu abgeschlossen. Nach fast drei Jahren Bautätigkeit wird im Sommer 2020 der neue Personenaufzug fertiggestellt werden.

Die Gesundheit unserer Besucher und Mitarbeiter ist uns wichtig. Aktuelle Hinweise zu Ihrem Besuch und unseren Vorsorgemaßnahmen zur Eindämmung der Corona‑Pandemie finden Sie hier:

Hinweise zu Ihrem Besuch

Das Fotografieren – ausschließlich für private, nicht kommerzielle Zwecke – ist ohne Blitz, Stativ oder Selfie-Stab in der Sammlungspräsentation erlaubt, solange die Sicherheit des Kunstguts gewährleistet, ein Mindestabstand von 50 cm eingehalten und auf andere Besucherinnen und Besucher Rücksicht genommen wird. Diese Genehmigung gilt nicht für Rechte Dritter. Die Abbildung oder Verbreitung von urheber- oder persönlichkeitsrechtlich geschützten Inhalten ist genehmigungspflichtig.

An einzelnen Werken, bei denen aufgrund von Vorgaben des Eigentümers oder Urhebers ein generelles Foto- oder Filmverbot gilt, finden Sie eine entsprechende Kennzeichnung.

In Sonderausstellungen können Foto- und Filmaufnahmen untersagt sein. Das Aufsichtspersonal informiert Sie hierzu gern.

Kontakt für den Erwerb von Reproduktionsrechten

Lina Aßmann
T: +49 345 21259-72
F: +49 345 20299-90
lina.assmann@kulturstiftung-st.de

Aktuelle Information

Aufgrund der geltenden Regelungen bieten wir bis Anfang 2021 keine öffentlichen Führungen in der Sonder- und Dauerausstellung an.

Individuelle Führungen durch die Sonder- oder Dauerausstellung sind ab dem 1. Juli 2020 wieder möglich.

Haben Sie Fragen oder wollen eine Führung anmelden? Kontaktieren Sie uns.

Weitere Informationen zu unserem Führungsangebot

 

Kontakt

Kathrin Seupt
T: +49 345 21259-73
Servicezeiten: Di 9–13 Uhr | Do 13–17 Uhr
kunstvermittlung@kulturstiftung-st.de

Gegenstände, die im Museum gefunden werden, bitten wir, bei der Aufsicht oder an der Kasse abzugeben bzw. die Aufsicht darauf hinzuweisen.

Kontakt

Museumskasse
T: +49 345 21259-11
Servicezeiten: Mo, Di, Do bis So 10–18 Uhr

Zur sicheren Verwahrung Ihrer Kleidungsstücke und Taschen stehen Ihnen Garderoben und Schließfächer im Untergeschoss des Museums während der gesamten Öffnungszeiten zur Verfügung. Die Nutzung ist kostenfrei, für den Gebrauch der Schließfächer sind 1- oder 2-Euro-Münzen notwendig. Abzugeben sind: sperrige Gegenstände aller Art, wie zum Beispiel Regenschirme, Rucksäcke und Tragetaschen größer als DIN A4 (20 x 30 cm). Für die Garderobe und den Inhalt der Schließfächer wird keine Haftung übernommen.

Für eine kulinarische Pause offeriert Ihnen das in der Moritzburg gelegene MoritzKunstCafé ein vielfältiges Angebot. Ob saisonal abgestimmte Hauptspeisen, frische Salate, herzhafte Kleinigkeiten oder hausgemachte Kuchen, Torten oder Limonade – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

MoritzKunstCafé

Friedemann-Bach-Platz 5
06108 Halle (Saale)
T: +49 345 4704807
info@moritzkunstcafe.de
www.moritzkunstcafe.de

Gutscheine sind an der Museumskasse oder per Vorkasse erhältlich und können im Museumsladen für Ausstellungstickets und museumseigene Veranstaltungen (Führungen, Workshops, Vorträge etc.) eingelöst werden. Die Gültigkeit beträgt zwei Jahre. Eine Auszahlung des Gutscheinwertes ist nicht möglich.

Bestellung per Vorkasse

Birgit Behrens
T: +49 345 4704999-914
birgit.behrens@kulturstiftung-st.de
Der Versand erfolgt nach Zahlungseingang!

Unsere Hausordnung steht Ihnen hier zum Nachlesen zur Verfügung:

Hausordnung Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Aktuelle Information

Hochzeiten im Barockzimmer des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) sind ab Juli 2020 wieder möglich. Bitte beachten Sie die jeweils aktuellen Regelungen des Landes Sachsen-Anhalt zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2.

Kontakt Kunstmuseum Moritzburg

Birgit Behrens
T: +49 345 4704999-914
F: +49 345 4704999-920
birgit.behrens@kulturstiftung-st.de

Jeweils am dritten Samstag der Monate März bis Oktober bietet das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) Brautpaaren zwischen 9:30 und 15 Uhr die Möglichkeit, die Trauungszeremonie im Barockzimmer des Talamtgebäudes zu erleben.

Für die Nutzung des Barockzimmers mit max. 35 Sitzplätzen wird eine Miete von 250 Euro erhoben.

Die Durchführung der Trauung erfolgt durch das Standesamt der Stadt Halle (Saale). Bitte vereinbaren Sie dort einen passenden Trauungstermin (T: +49 345 221 4623).

Heiraten in der Moritzburg Halle (Saale)

Kinderwagen dürfen im Museum benutzt werden. Um Unfällen und Beschädigungen vorzubeugen, behalten wir uns vor, Sie abhängig von der Besuchsfrequenz zeitweise zu bitten, Kinderwagen an der Garderobe abzustellen. Für das Wickeln von Kleinkindern stehen im Bereich der sanitären Anlagen geeignete Vorrichtungen zur Verfügung.

Für Ihre Anregungen, Wünsche, Vorschläge, aber natürlich auch für Lob haben wir immer ein offenes Ohr. Teilen Sie uns Ihre Meinung in unserem Gästebuch im Eingangsbereich des Museums oder unter folgender E-Mail Adresse mit:

kunstmuseum-moritzburg@kulturstiftung-st.de

Ob exklusive und hochwertige Eigenprodukte zum Thema Kunst, einschlägige Publikationen, Stadtführer oder das kleine besondere Souvenir als Andenken oder zum Verschenken – das vielschichtige Sortiment unseres Museumsladens bietet für jeden Besucher ein Stück Erinnerungskultur „zum Mitnehmen“.

Museumsladen Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Über den Ticketshop der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt können Sie das Hausticket des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) zum gewünschten Datum und Zeitfenster Ihres Besuchs online erwerben.

Ticketshop der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt

Über den Online-Shop können normale Tickets (Erwachsene ab 18 Jahre), ermäßigte Tickets und Tickets zum Gruppentarif gebucht werden. Das kostenfreie Kinder-Ticket (bis 14 Jahre) lässt sich online nur in Verbindung mit einem Erwachsenen-Ticket kaufen. Weitere kostenfreie Tickets (Freikarten) erhalten Sie mit gültigem Nachweis ausschließlich an der Kasse. Informationen zu unseren Ermäßigungen finden Sie hier:

Informationen zu den ermäßigten Eintrittspreisen
(PDF-Datei, 130 KB)


Für den Kauf eines Tickets benötigen Sie eine gültige E-Mail-Adresse. Die Zahlung kann über Kreditkarte (Master- oder Visa-Card), mit Giropay oder per Sofort-Überweisung erfolgen. Sie erhalten nach dem Kauf ein Online-Zeit-Ticket, das Sie entweder ausdrucken oder als Bild (QR Code) auf Ihrem Smartphone abspeichern können.

Der nachträgliche Umtausch sowie Erstattungen der Online-Tickets sind ausgeschlossen. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld über die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Ticket-Shops der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt:

Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Ticket-Shops der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt

Hinweis für BesucherInnen, die vor der Schließung des Museums am 14. März 2020 ein Ticket erworben haben

Haben Sie ein Ticket für das Kunstmuseum Halle (Saale) vor dem 14.03.2020 erworben, behält das Ticket bis zum Ende der Laufzeit der Lagerfeld-Ausstellung (6.01.2021) seine Gültigkeit und kann während der regulären Öffnungszeiten unabhängig vom gebuchten Datum eingelöst werden. Dafür entscheiden Sie sich bitte für ein Datum und Zeitfenster und erwerben eine entsprechende Freikarte. Die Freikarte erhalten Sie gegen Vorlage des bereits erworbenen Tickets an unserer Museumskasse vor Ort. An der Kasse steht in der Regel ein ausreichendes Kontingent zur Verfügung.

Jahreskarten-Inhaber und Mitglieder der Freunde- und Förderer des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) e. V. müssen sich ebenfalls eine Freikarte an der Museumskasse holen und ihre Jahreskarte bzw. den Mitgliedsausweis beim Einlass vorzeigen.

Nähere Informationen zur Rückerstattung eines Tickets
erhalten Sie hier:

Rückerstattung Ticket Kunstmuseum Moritzburg
Halle (Saale)

Kontakt

Ticket-Shop Kulturstiftung Sachsen-Anhalt
T: +49 39241 934 69
ticket@kulturstiftung-st.de
https://kulturstiftung-st.ticketfritz.de

Das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) verfügt über keinen gesonderten Besucherparkplatz. Museumsbesucher nutzen bitte die öffentlichen, kostenpflichtigen Parkplätze und Parkhäuser in unmittelbarer Umgebung der Moritzburg:

Parkplatz Friedemann-Bach-Platz
73 Parkplätze direkt vor dem Museum, 1 Stunde = 1 Euro, Höchstparkdauer = 3 Stunden

Parkhaus "Händelhaus-Karree"
Dachritzstraße 10: 378 Parkplätze, von dort sind es nur ca. sechs Minuten zu Fuß, 1 Stunde = 1,50 Euro, Höchstparkdauer = 3 Stunden

Reisebusse
Parkplatz Friedemann-Bach-Platz
zwei Stellplätze für Reisebusse direkt vor dem Museum

Das Befahren des Burggeländes oder das Abstellen von Kraftfahrzeugen innerhalb des Burggeländes ist ohne besondere Genehmigung nicht gestattet. Genehmigungen erteilt ausschließlich die Kulturstiftung Sachsen-Anhalt. In diesen Fällen sind die ausgewiesenen Parkflächen zu nutzen. Das genehmigte Abstellen von Kraftfahrzeugen, Fahrrädern usw. erfolgt auf eigene Gefahr.

Weitere Parkmöglichkeiten in der InnenstadtKarte mit Bus-Parkmöglichkeiten in der Innenstadt

Aktuelle Pressematerialien (Presseinformationen, Bilder u. ä.) zu Ausstellungen und Veranstaltungen des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) finden Sie hier:

Medien Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Pressekontakt

Katrin Greiner
Referatsleiterin Kommunikation, Presse, Kunstvermittlung
T: +49 345 21259-12
F: +49 345 2029990
katrin.greiner@kulturstiftung-st.de

In den Ausstellungsräumlichkeiten sind Sitzgelegenheiten vorhanden. Für den Museumsrundgang stehen außerdem mobile Klapphocker zur Verfügung. An der Museumskasse kann ein Rollstuhl ausgeliehen werden.

Das Betreten der Ausstellungsräume mit sperrigen Gegenständen aller Art, wie zum Beispiel Regenschirme, Rucksäcke und Tragetaschen größer als DIN A 4 (20 x 30 cm) ist nicht gestattet. In Zweifelsfällen bitten wir Sie, der Entscheidung des Kassen- und Aufsichtspersonals Folge zu leisten. Das Tragen von feuchter Kleidung und von über den Arm gelegten Kleidungsstücken ist aus Sicherheits- und konservatorischen Gründen in den Ausstellungsräumen nicht gestattet.

Der Verzehr von Speisen und Getränken in den Ausstellungsräumen ist nicht gestattet.

Das Betreten des Geländes mit Hunden oder anderen Tieren ist ausschließlich im Burggraben und Burginnenhof gestattet. Hiervon ausgenommen sind Blindenführhunde und Assistenzhunde, die unter der Wahrung der Hausordnung auch im Museum zugelassen sind. Hunde sind entsprechend den geltenden Bestimmungen zu führen und so zu platzieren, dass alle Zu- und Ausgänge ohne Behinderungen passiert werden können.

Während Ihres Besuchs können Sie unser kostenfreies WiFi nutzen. Informationen und Zugangsdaten erhalten Sie beim Eintritt in unser Museum.