Mimen, Blumen, schöne Frauen

Japanische Farbholzschnitte aus der Grafischen Sammlung

01.05.2021 — 08.08.2021

Kabinettausstellung

 

Schauspieler, Helden und Krieger, Kurtisanen, Bilder von Flora, Fauna und Landschaften, kleine Stillleben – die Welt des japanischen Farbholzschnittes ist mannigfaltig und faszinierend.

Die Entdeckung eines kleinen, bisher unbekannten Bestandes japanischer Drucke im Jahr 2018 in der Grafischen Sammlung führte zu deren wissenschaftlichen Erschließung durch den Dresdener Ethnologen Roland Steffan. Zugleich wurden die Blätter von der Grafikrestauratorin Sophie Philipp gereinigt, restauriert und für die Präsentation neu montiert. Ohne die großzügige Übernahme der Kosten durch die Ernst von Siemens Kunststiftung wäre dies nicht möglich gewesen.

Das Ergebnis ist eine Kabinettausstellung mit 77 Werken des 17. bis 20. Jahrhunderts, die die Entwicklung des japanischen Farb­holz­schnitts aufzeigt und dessen Themenkanon folgt, wie er unter dem Begriff Ukiyo-e, Bilder der fließenden Welt, bekannt ist.

In dem Konvolut befinden sich neben Landschaften von Katsushika Hokusai oder Andō Hiroshige Blätter von Künstlern der Utagawa-Schule, die mit Holzschnitten zum berühmten Kabuki-Theater oder aber zu Themen der japanischen Geschichte und Mythologie vertreten sind. Auch Buch­illustra­tionen und Vorlagenbücher für Künstler sowie 18 kleinformatige, aber umso aufwendiger und als Geschenkblätter zu bestimmten Anlässen gedruckte Surimonos gehören zur Sammlung.

Wir freuen uns auf Sie!

Alle wichtigen Informationen zu Ihrem Besuch finden Sie hier:

Hinweise zu Ihrem Museumsbesuch

Bevor Sie den virtuellen Rundgang nutzen können, ist ein Nach­laden der ex­ter­nen In­hal­te not­wen­dig.

Mit Klick auf diesen Button geben Sie Ihre Zustimmung, dass Daten an www.highend360.de übermittelt und eventuell Cookies nachgeladen werden. Anbieter des Dienstes ist die Cura 3D GmbH & Co. KG – Datenschutzhinweise des Anbieters.

Die Inhalte liegen nicht in unserer technischen Verantwortung.


Vollbild

Unser Motto für diesen Frühling und Sommer heißt: Ein extravaganter Rausch. Drei exquisite Ausstellungen zur Kunst des ausgehenden 19. Jahr­hunderts bieten Schlaglichter in eine aufregende und sinnliche Zeit. Die Kabinettausstellung „Mimen, Blumen, schöne Frauen“ begleitet zwei weitere Präsentationen:

Zur Einstimmung, Vertiefung oder als Nachklang zu Ihrem Museumsbesuch – die Hörführung zur Ausstellung finden Sie hier:

Audioguide „Ein extravaganter Rausch“

Mit freundlicher Unterstützung

MIMEN, BLUMEN,
SCHÖNE FRAUEN

Japanische Farbholzschnitte aus
der Sammlung Grafik

01.05.2021 — 08.08.2021

 

Kuratorin

Susanna Köller

Wissenschaftliche Begleitung

Roland Steffan, Dresden

Flyer zur Ausstellung (PDF-Datei, 1,2 MB)