Sammlungspräsentationen

Aktuelle Information

Anstelle des Ausstellungsbereichs „Wege der Moderne. Kunst in Deutschland 1900—1945“ ist derzeit bis zum 12.01.2020 im 1. und 2. Obergeschoss des Westflügels die große Sonderausstellung „Bauhaus Meister Moderne. DAS COMEBACK" mit zahlreichen Werken aus den eigenen Sammlungsbeständen zu sehen.

Im Rahmen der Dauerausstellung können unsere Besucherinnen und Besucher die Sammlungspräsentationen zur Kunst der Sezession um 1900 und Kunst in der SBZ/DDR 1945–1990 sowie das Albert-Ebert-Kabinett und die historischen Zimmer im Talamt besichtigen.

Ihr Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) verfügt über eine nahezu universale Sammlung von etwa 250.000 Gemälden, Zeichnungen, Aquarellen, Druckgrafiken, Fotografien, Plastiken, Objekten des Kunsthandwerks und Designs sowie Münzen, Geldscheinen und Medaillen. Sie deckt die Zeit von der Antike bis in die Gegenwart ab und umfasst Objekt aus allen Teilen der Welt. Nur ein kleiner Teil dieses Bestandes kann aus konservatorischen Gründen und aufgrund des nur begrenzt zur Verfügung stehenden Platzes dauerhaft präsentiert werden.

Gegenwärtig können die Besucherinnen und Besucher auf etwa 3.000 qm auf drei Ebenen in einem faszinierenden architektonischen Ambiente mehr als 500 Objekte erleben.
 

Ausstellungsbereiche




-------------------------------
Kopfmotiv: Blick in den Ausstellungsbereich „Wege der Moderne. Kunst in Deutschland 1945–1990“ | Foto: Marcus‑Andreas Mohr | © VG Bild-Kunst, Bonn 2018 für die Werke von Einar Schleef, Eberhard Gösche, Willi Sitte; © Klaus Völker