Schlüsselbund Hallesche Museen

bis 30. Juni 2020 verlängert

 

Die im Museumsnetzwerk Halle assoziierten Museen haben wieder geöffnet. Aufgrund der coronabedingten Schließung der Museen seit Mitte März wird der Endspurt der Gemeinschaftsaktion „Schlüsselbund Hallesche Museen“ bis 30. Juni verlängert. Wer alle Schlüssel gesammelt hat, erhält den „Goldenen Museumsschlüssel“, der ein Jahr lang zum kostenfreien Eintritt in alle Museen des Museumsnetzwerkes berechtigt. Die Übergabe der „Goldenen Museumsschlüssel“ findet am 14. Juli im Landesmuseum für Vorgeschichte statt.

 

Schlüsselbund 2019/20

Die 2018 vom Museumsnetzwerk ins Leben gerufene Gemeinschaftsaktion „Schlüsselbund Hallesche Museen“ startete im März 2019 in ihre zweite Runde. Mit der Sammelkarte zahlt man für den Besuch des ersten Museums den vollen, in allen nachfolgenden Museen den reduzierten Eintrittspreis.

Der Endspurt für die Schlüsselsammelaktion war ursprünglich für Ende April 2020 geplant. Aufgrund der coronabedingten Schließzeit fehlen die letzten Wochen der Schlüsseljagd. Um diesen Endspurt zu ermöglichen, verschiebt das Museumsnetzwerk Halle den Endtermin für die Abgabe der vollständigen Schlüsselsammelkarte auf den 30. Juni 2020. So hat jede/r Sammler/in die Chance, noch die letzten fehlenden Schlüssel bei einem Museumsbesuch zu sammeln, um den „Goldenen Museumsschlüssel“ verliehen zu bekommen.

Der „Goldene Museumsschlüssel“ gewährt ein Jahr lang freien Eintritt in alle Museen des Museumsnetzwerkes. Dafür muss der jeweilige Schlüssel des Museums in der Sammelkarte eingeklebt werden. Wer alle Schlüssel gesammelt hat (ausgenommen * gekennzeichnete Museen siehe unten), kann die Karte bis 30. Juni in einem der beteiligten Museen abgeben, am besten gleich in dem Museum, in dem der letzte Schlüssel eingesammelt wird. Neue Sammelkarten werden während der Verlängerung nicht mehr ausgegeben.

Im Museumsnetzwerk Halle sind folgende Museen zusammengeschlossen und haben derzeit unter zum Teil geänderten Bedingungen geöffnet: