Willy Schulz

Gustav-Weidanz-Preis 2021

10.04.2022 — 12.06.2022

 

Willy Schulz wurde 2021 mit dem Gustav-Weidanz-Preis aus­ge­zeich­net. An diesen von der Burg Giebichenstein Kunst­hoch­schu­le Halle verliehenen Preis für junge Bild­hauerin­nen und Bild­hauer ist eine Aus­stel­lung im Kunst­museum Moritz­burg Halle (Salle) geknüpft.

Die Installationen des 1990 in Dresden gebore­nen Nach­wuchs­bild­hauers be­ru­hen häu­fig auf sei­ner Aus­ein­ander­set­zung mit der Materialität der Dinge. Mit vorgefundenen, teils bearbeiteten Ge­gen­stän­den und Materialien, deren Um­wid­mung oder Neu­kon­tex­tua­li­sie­rung zu völlig neuen The­men­zu­sam­men­hän­gen und Aussagen führen, hinterfragt Schulz Tradiertes, gesellschaftliche Werte und aktuelle Themen wie das der kulturellen Aneignung oder Funktion und Folge von Grenzen. Im Bewusstsein der Möglichkeiten sowie der Tradition der Bildhauerkunst und unter Verwendung eines zeit­genös­si­schen Farbenkanons und einer kräftigen Formsprache stellt Schulz sich der Herausforderung, hinzusehen, aufzuklären und zum Nachdenken anzuregen.

Für die Präsentation im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) lässt Willy Schulz sich von dem historischen Gebäude des Museums sowie von Werken Gustav Weidanz‘ (1889–1970), dem langjährigen Lehrer an der Burg Giebichenstein und Initiator des Preises, dessen Werke auch in der Sammlung des Museums zu finden sind, inspirieren.
 

WILLY SCHULZ

Präsentation des Gustav-Weidanz-Preises für Plastik 2021

10.04.2022 — 12.06.2022

Kuratorin

Anke Dornbach

Gustav-Weidanz-Preis

Der Gustav-Weidanz-Preis wird seit 1975 von der Burg Gie­bi­chen­stein Kunst­hoch­schu­le Hal­le ver­lie­hen. Die da­zu­ge­hö­ri­ge Aus­stel­lung wird durch das Kunst­mu­seum Mo­ritz­burg Halle (Saale) er­möglicht.

 

In Kooperation mit