alle Veranstaltungen anzeigen

Geschlechterkonstruktionen in der DDR

Wann?

18:30 Uhr

Wo?

Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)
Friedemann-Bach-Platz 5
06108 Halle (Saale)
barrierefreier Zugang

Beschreibung

VORTRAG & GESPRÄCH – im Rahmen der Sonderausstellung „Sittes Welt. Willi Sitte: Die Retrospektive“

Welches Frauenbild herrschte in der DDR? Ausgehend von Willi Sittes Kunstwerken nähern wir uns den damaligen Geschlechterkonstruktionen aus verschiedenen Perspektiven. Nach einem theoretischen Einstieg in das Thema und einer kunsthistorischen Verortung von Sittes Werk findet ein kritisches Gespräch zwischen den Podiumsgästen statt.

IM GESPRÄCH

Prof. Dr. Sylka Scholz, Professorin für Qualitative Methoden und Mikrosoziologie an der FSU Jena, Sprecherin der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie

Jutta Jahn, Kunsthistorikerin, Vorstandsmitglied und Projektkoordinatorin des Dornrosa e.V. Halle

Moderation:
Dr. Phil. Jeannette Drygalla, Sozialwissenschaftlerin, Mediatorin, Konfliktberaterin und Mentorin, Halle

KOSTEN

3 Euro | erm. 2 Euro | freier Eintritt für Mitglieder der Freunde und Förderer des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) e. V.

TICKETS

Die Ticketszahl ist begrenzt. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Ticket im Vorfeld online über den Ticketshop zu erwerben (Link siehe unten). Tickets er­hal­ten Sie auch vorab an der Mu­seums­kasse und an der Abendkasse, so­lan­ge aus­rei­chend Plä­tze zur Ver­fü­gung stehen. Der Ticketverkauf startet ca. 3-4 Wochen vor dem Veranstaltungstermin.

Mitglieder des Fördervereins können sich ein Ticket reservieren, indem sie im Online-Shop oder an der Museumskasse eine Freikarte buchen.

WICHTIGE HINWEISE

  • Angaben zur Veranstaltung verstehen sich als Planung unter Vorbehalt. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Teilnahme über die je­weils ak­tuel­len Be­din­gun­gen.
  • Für den Besuch dieser Veranstaltung gilt aktuell die 2G-Regel. Bitte le­gen Sie am Ein­lass ein amt­liches Zer­ti­fi­kat vor, dass Sie ent­we­der ge­impft oder ge­ne­sen sind. Alle Zer­ti­fi­ka­te sind digi­tal oder ana­log in Ver­bin­dung mit einem gül­ti­gen amt­li­chen Licht­bild­aus­weis vor­zu­zei­gen. Ausgenommen von dieser Regelung sind Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahrs und Personen, für die aus gesundheitlichen Gründen durch die Ständige Impfkommission keine Impf­empfeh­lung ausgesprochen wurde und die eine Testung mit negativem Testergebnis vorlegen. Aus­führ­li­che In­for­ma­ti­o­nen fin­den Sie wei­ter unten un­ter „Hinweise zur 2G-Regelung“.
  • Im Museum und am Sitzplatz ist das Tragen einer medi­zi­ni­schen Mund-Na­sen-­Mas­ke bzw. einer Schutz­mas­ke der Klas­si­fi­zie­rung FFP2 oder gleich­wertig vorgeschrieben.

  • Für die erforderliche Erfassung Ihrer Kontaktdaten und Besuchszeit nutzen wir die luca-App. Für Gäste ohne eigenes Smartphone halten wir einen Erfassungsbogen zur schriftlichen Registrierung bereit.
  • Bitte halten Sie mind. 1,5 m Abstand zu anderen Personen und beachten Sie unsere allgemeinen Hygiene- und Schutzmaßnahmen.

Veranstalter

Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)
Friedemann-Bach-Platz 5
06108 Halle Saale
Tel: +49 345 21259-73
Fax: +49 345 20299-90

Merkzettel

Merkzettel drucken