Schließung für aufwendigen Ausstellungsumbau

Liebe Besucherinnen und Besucher,

damit am 29. September die große Sonderausstellung „Bauhaus Meister Moderne. Das Comeback“ des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) starten kann, heißt es auf ca. 1.500 qm Fläche: Ausräumen, Umbauen, Einräumen. Dafür werden der Bereich „Wege der Moderne. Kunst in Deutschland 1900–1945“ im 1. Obergeschoss des Westflügels sowie das Talamt ab 5. August und nach dem Ende der aktuellen Sonderausstellung "Things to come. Ein Lichtspiel über László, Lucia und Sibyl Moholy-Nagy" das gesamte Museum ab 26. August geschlossen.

 

Die Schließzeiten im Überblick

05.08. — 25.08.2019

Teilschließung des Museums


Folgende Ausstellungsbereiche bleiben für Sie geöffnet:

Sonderausstellung THINGS TO COME,
OHNE TITEL [Einar Schleef] (bis 11.08.2019),
Wege der Moderne. Kunst in der SBZ / DDR 1945-1990,
Turmkabinett Albert Ebert

26.08. — 28.09.2019

Komplette Schließung des Museums


Wir freuen uns auf Ihren Besuch ab dem
29. September 2019!

 

Die Sammlung macht Platz für Feininger, Nolde, Kandinsky, Klee u. v. a. m.

„Bauhaus Meister Moderne. Das Comeback“ holt für den größten Teil der Ausstellung in einer aufwendigen Inszenierung zahlreiche Werke der berühmten Sammlung des Kunstmuseums, die 1937 als "entartet" vernichtet wurde, für kurze Zeit nach Halle (Saale) zurück. Die Kunstwerke waren nach der Beschlagnahme teils zerstört, teils verkauft und in alle Welt zerstreut worden. Unsere Besucher können sich freuen auf z. T. erstmals überhaupt wieder öffentlich zu sehende Werke von Künstlern wie Lyonel Feininger, Emil Nolde, Wassily Kandinsky, Paul Klee, Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner, Franz Marc u. v. a. m.

Ihr Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)